Unternehmerisches Engagement im Katastrophenschutz

Ausnahme oder neue Selbstverständlichkeit?; Ergebnisdokumentation des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO zum Arbeitspaket 10 »Krisenmanagement als Herausforderung und Chance für Personalentwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR) in Unternehmen« im »Projekt Professionelle Integration von freiwilligen Helfern in Krisenmanagement und Katastrophenschutz« (INKA)


Das vom BMBF geförderte Forschungsvorhaben INKA untersucht die professionelle Integration von freiwilligen Helfern in Krisenmanagement und Katastrophenschutz. In die Untersuchungen werden die Perspektiven der Katastrophenschutzorganisationen, der Freiwilligen selbst sowie der Unternehmen einbezogen. Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation hat im Teilprojekt "Krisenmanagement als Herausforderung und Chance für Personalentwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR) in Unternehmen" den Fokus auf die Unternehmen gerichtet.

Der vorliegende Bericht präsentiert Ergebnisse einer Unternehmensbefragung aus dem Jahr 2013 sowie Erkenntnisse aus einem Arbeitskreis für Wirtschaftspartner. Im Vordergrund stehen Fragestellungen, wie sogenannte Corporate-Volunteering-Aktivitäten, insbesondere im Bereich Katastrophenschutz, organisatorisch und personell gestaltet sowie in die Struktur und in die Strategie eines Unternehmens integriert werden können. Praxisbeispiele zeigen auf, welche Potenziale durch Kooperationen zwischen Unternehmen und Katastrophenschutzorganisationen erschlossen werden können.



Fraunhofer IAO
Karin Hamann
Mira Strittmatter
Stuttgart 2014
Fraunhofer Verlag
55 Seiten
ISBN 978-3-8396-0836-4

Euro 50,00
(Preis incl. Mwst., zzgl. Porto und Verpackung: Pauschal € 5,-/Posten)

Die PDF-Version der Studie können Sie hier kostenlos herunterladen:
Unternehmerisches Engagement im Katastrophenschutz

Diese Publikation können Sie hier bestellen.
Exemplar(e)



Diese Publikationen könnten Sie ebenfalls interessieren:



« Zurück