Ein System für das
Wiederverwendungs-Management von
Software-Komponenten
(IPA-IAO-Forschung und Praxis; 427)
Zugl.: Stuttgart, Univ., Dissertation, 2005


Software spielt eine immer größere Rolle in den Wertschöpfungsketten der Unternehmen. Auch die Wertschöpfungsprozesse von in Deutschland traditionell starken Branchen, wie dem Maschinenbau oder der Elektrotechnik, werden in einem immer stärkeren Maße von Software beeinflusst. Dies geschieht vor allem in Form von prozessunterstützenden Systemen, Steuerungssoftware oder Embedded Software. Für die Unternehmen wird es aufgrund dieser gesteigerten Bedeutung von Software immer wichtiger, die Potenziale zu nutzen, die durch die effiziente Entwicklung und den effizienten Einsatz der Software realisiert werden können. An die Systeme selbst resultieren aus dieser zentralen Rolle hohe Anforderungen hinsichtlich Entwicklungsdauer, Entwicklungskosten, Qualität sowie Flexibilität. Laut dem CHAOS-Report 2003 der Standish Group können jedoch nur 34% der Software-Entwicklungsprojekte als Erfolg gewertet werden. 51% der Projekte überziehen das Zeit oder Kostenbudget bzw. erfüllen nicht alle funktionalen Anforderungen und 15% der Projekte werden vorzeitig abgebrochen. Die komponentenbasierte Software-Entwicklung ist der derzeit wichtigste Ansatz zur Bewältigung dieser Herausforderungen. Die Wiederverwendung von bereits bestehenden Software-Komponenten ist dabei der wesentliche Erfolgsfaktor bei der Umsetzung dieses Entwicklungsparadigmas. Trotz der Existenz von standardisierten Komponenten-Technologien, wie z.B. J2EE und .NET, die die Wiederverwendung von Komponenten auf technischer Ebene unterstützen, bestehen noch eine Reihe von Hemmnissen im personen- und unternehmensbezogenen sowie unternehmensübergreifenden Umfeld. Das wesentliche Hemmnis ist dabei der Mangel einer geeigneten Werkzeugunterstützung für das Wiederverwendungs-Management von Software-Komponenten. Zielstellung der vorliegenden Arbeit ist daher die Konzeption und Realisierung eines Komponenten-Repositories, d.h. eines Systems zur Speicherung und Verwaltung der in einem Unternehmen existierenden Software-Komponenten zum Zweck der Wiederverwendung. Der wesentliche Kern der Arbeit ist dabei die Definition und Umsetzung einer integrierten Dienstearchitektur für das Repository, die neben den Basisdiensten für das Einstellen und Suchen von Komponenten neuartige Mehrwertdienste beinhaltet. Beispiele für Mehrwertdienste sind Benachrichtigungsmechanismen, Verwendungsnachweise, ein Anreizsystem sowie ein Kennzahlensystem für das Controlling der wiederverwendungsorientierten Softwareentwicklungsprozesse. Diese Mehrwertdienste beinhalten einen Zusatznutzen für die Anwender und steigern somit den Wert und die Akzeptanz des Systems. Bereits bestehende Ansätze und Produkte konzentrieren sich vor allem auf die Basisfunktionalitäten, wie z.B. komplexe Suchfunktionalitäten, ohne die Mehrwertdienste, die den eigentlichen Zusatznutzen für die Anwender bilden, zu berücksichtigen. Ergänzend zu der Dienstearchitektur wird eine Klassifikations- und Spezifikationsmethodik definiert, um die im Repository gespeicherten Komponenten nach einem einheitlichen Schema zu klassifizieren und zu beschreiben. Dabei wird auf die bewährten Industriestandards XML und UML aufgesetzt. Der erfolgreiche Einsatz des Repositories bedingt auch Anpassungen der Entwicklungsprozesse sowie der Organisationsstrukturen eines Unternehmens. Daher werden im Rahmen der Arbeit die notwendigen wiederverwendungsrelevanten Aktivitäten für eine Anpassung der Entwicklungsprozesse sowie die Konzepte für eine Anpassung der Organisationsstrukturen definiert. Ergänzt werden diese um eine Einführungsstrategie, mit der eine schrittweise Umsetzung der beschriebenen Konzepte ermöglicht wird. Zur Validierung der Konzepte wird ein Komponenten-Repository implementiert, das die definierte Dienstearchitektur, insbesondere die Mehrwertdienste, umsetzt und praktisch erprobt. Bei der Realisierung des Repositories werden dabei selbst wiederum Komponenten-Technologien aus dem J2EE-Umfeld eingesetzt. Zur weiteren Erprobung der Konzepte werden diese in drei Anwendungsfällen, bei der Entwicklung von Erkennungssystemen, von Anwendungen für technische Prüforganisationen sowie von Steuergerätesoftware, umgesetzt. Dabei können sowohl qualitative als auch quantitativ messbare Verbesserungen, z.B. eine um über 50% reduzierte Entwicklungszeit für einzelne Komponenten, festgestellt werden. Die Arbeit schließt mit einer zusammenfassenden Betrachtung und einem Ausblick auf zukünftige Entwicklungen. Insgesamt liefert die Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Softwareentwicklungsprozesse in technischen Anwendungsfeldern, indem ein System definiert wird, das das Wiederverwendungs-Management von Software-Komponenten unterstützt und somit die Effizienz und Qualität in der Softwareentwicklung steigert.


Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)
Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT)
Oliver Höß
Heimsheim 2005
Jost-Jetter
166 Seiten
ISBN 3-936947-72-4

Euro 44,00
(Preis incl. Mwst., zzgl. Porto und Verpackung: Pauschal € 5,-/Posten)

Diese Publikation können Sie über den örtlichen Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellen.
Die Dissertation ist auch als Volltext im Online-Publikationsverbund der Univ. Stuttgart erhältlich.


Diese Publikationen könnten Sie ebenfalls interessieren:

A method and IT-framework for On-Demand Delivery in Make-to-Order
Construction Supply Chains
Abschätzung von Muskelkräften aus einem virtuellen Probandengut für
die patientenspezifische FEM-Simulation eines Unt...
Aktuelle Trends in der Softwareforschung
An Approach to Enhancing the Success of Material Innovation through
Value Chain Partner Integration
An Empirical Multivariate Examination of the Performance Impact of
Open and Collaborative Innovation Strategies (IPA-IA...
Anforderungsaktualisierung in der Produktentwicklung (Berichte zum
Generic-Management; 2011,1) Zugl: Wuppertal, Univ.,...
Anforderungsanalyse für produktbegleitende
Dienstleistungen (IPA-IAO Forschung und Praxis; 458). Zugl.:
Stuttgart, U...
Arbeit der Zukunft
Aufbau von produktionsnahen Teaminformationsportalen bei
kundenindividueller Produktion mittels Entwurfsmustersprachen ...
Beitrag zur Beschreibung und Analyse von
Wissensarbeit (IPA-IAO-Forschung und Praxis; 422) Zugl.:
Stuttgart, Univ., ...
Beitrag zur Gestaltung von Arbeitsumgebungen für die
Wissensarbeit (IPA-IAO Forschung und Praxis; 505) Zugl.: Stuttga...
Commercial Grid Tools 2009
Der Einfluß von Sitz- und Sitz-Stehkonzepten im Büro auf die
muskuloskeletale Belastungs- und Beanspruchungssitu...
Development of a Multimodal, Universal Human-Machine-Interface
for Hypovigilance-Management-Systems (IPA-IAO Forschun...
Die Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen für
Software-as-a-Service
Die werkzeuggestützte Produktion von personalisierten
Informationsdienstleistungen. (IPA-IAO Forschung und Praxis...
Dokumenten- und Workflow-Management 2016 (PDF)
Dynamisches Informationsmodell zum Aufbau eines objektorientierten
Instandhaltungsmanagements. (IPA-IAO Forschung ...
Ein Architekturmodell für Portale im Technischen
Vertrieb (IPA-IAO-Forschung und Praxis; 442) Zugl.: Stuttgart,
Univ...
Ein Informationsmodell zur Modellierung und Planung von
netzwerkartigen Produktionsstrukturen. (IPA-IAO Forschung ...
Ein integrierter Ansatz zur wissensbasierten
Informationsrecherche (IPA-IAO-Forschung und Praxis ; 436) Zugl.:
Stuttg...
Ein integriertes Verfahren zur robusten statistischen Auswertung von
Simulationsergebnissen in der Produktion
Ein Managementmodell zur Unterstützung der frühen Phasen der
Produktentwicklung im multikulturellen Kontext - Diversit...
Ein Multiagentensystem zur Verhandlungsautomatisierung
in elektronischen Märkten (IPA-IAO Forschung und Praxis; 446)...
Ein offenes, integratives Rahmenwerk für die Qualitätsprüfung
variantenreicher Serienprodukte am Beispiel der A...
Ein Referenzmodell für die Herstellung von
Fachmedienprodukten (IPA-IAO-Forschung und Praxis; 433) Zugl.:
Stuttgart,...
Ein Referenzmodell für elektronische Geschäftstransaktionen im
zwischenbetrieblichen Geschäftsverkehr. (IPA-IA...
Ein regelbasierter Beobachter zur prozessorientierten Integration
betrieblicher Informationssysteme. (IPA-IAO Fors...
Ein System für die Entwicklung von räumlichen
Benutzungsschnittstellen. (IPA-IAO Forschung und Praxis; 334).
Zug...
Ein System zum visuell hochwertigen Echtzeitrendering für virtuelle
Umgebungen (IPA-IAO-Forschung und Praxis; 488) Zu...
Ein Verfahren zur Analyse prozessualer Logistikleistung auf Basis
der Data Envelopment Analysis (IPA-IAO-Forschung...
Ein Verfahren zur Berechnung von Sachbilanzen auf der Grundlage von
Produktionsdaten. (IPA-IAO Forschung und Praxis...
Ein Verfahren zur Bestimmung des Wertschöpfungsumfangs bei neuen
Produkten
Ein Verfahren zur Bewertung von Lieferanten auf der Grundlage von
Umweltwirkungen unter Berücksichtigung von Proz...
Ein Verfahren zur Bewertung, Implementierung und Kontrolle von
Design Management in Unternehmen. ( IPA-IAO Forschun...
Ein Verfahren zur Entwicklung von Kompetenznetzwerken für die
Instandhaltung von Produktionsanlagen. (IPA-IAO For...
Ein Verfahren zur ergonomischen Bewertung des Fahrerplatzes von
Personenkraftwagen. (IPA-IAO Forschung und Praxis; ...
Ein Verfahren zur Generierung von Fertigungsstücklisten im Rahmen von
Anpassungsplanungen
Ein Verfahren zur kostenorientierten Entwicklung von
Dienstleistungen im Rahmen hybrider Produkte (IPA-IAO Forschu...
Ein Verfahren zur ressourceneffizienzorientierten
Produktweiterentwicklung unter Einsatz emergenter
Technologien (IPA-I...
Ein Verfahren zur technisch-induzierten Gestaltung von
Geschäftsmodellen
Ein Verfahren zur Verbesserung der Innovativität von Unternehmen auf
der Grundlage des komplexen Problemlösens (IPA...
Ein Verfahren zur Verkürzung des Entwicklungsprozesses (IPA-IAO
Forschung und Praxis; 495) Zugl.: Stuttgart, Univ., D...
Ein Vorgehen für die Portierung sequenzieller Software auf
Multicore-Plattformen
Ein Vorgehen zur komponentenbasierten Migration von PPS-Systemen.
(IPA-IAO Forschung und Praxis ; 399). Zugl.: Stu...
Ein Vorgehensmodell zum Entwurf tragfähiger
IT-Sicherheitsinfrastrukturen im organisationsübergreifenden
Datenaustausc...
Ein Vorgehensmodell zur Einführung eines integrativen
Umweltcontrollings auf Basis eines ERP-Systems (IPA-IAO-Forsch...
Ein Vorgehensmodell zur Risikoidentifikation in der Entwicklung
technologiegetriebener Geschäftsmodelle
Eine agentenbasierte Architektur zur Anwendung semantischer Netze im
Rapid Product Development (IPA-IAO Forschung und...
Eine Architektur zur "optimistischen Integration" von
KMU-Wertschöpfungsnetzwerken (IPA-IAO Forschung und Praxis; 514)...
Eine bewertungsbasierte Vorgehensweise zur Tauglichkeitsprüfung von
Technologiekonzepten in der Technologieentwicklung
Eine funktionsbasierte Analyse der Technologierelevanz von
Nanotechnologie in der Produktplanung (IPA-IAO Forschung und...
Eine integrative, prognosebasierte Vorgehensweise zur
strategischen Technologieplanung für Produkte (IPA-IAO Forschu...
Eine komponentenorientierte Softwarearchitektur für
Informationssysteme im Investitionsgütermarketing. (IPA-IAO...
Eine Methode zur Bewertung von Interdependenzen in Geschäftsmodellen
entstehender Märkte
Eine Methode zur deklarativen Modellierung von
Koordinationsanforderungen in kooperativen Arbeitsprozessen.
(IPA-I...
Eine Methode zur Einführung von Vertriebsunterstützungssystemen in
der Investitionsgüterindustrie (IPA-IAO Fors...
Eine Methode zur Entwicklung dynamischer Geschäftsprozesse auf Basis
von Ereignisverarbeitung
Eine Vorgehensweise zur szenariobasierten Frühnavigation im
strategischen Technologiemanagement. (IPA-IAO Forschu...
Eine Vorgehensweise zur Erstellung von Informationssystemen für die
zwischenbetriebliche Zusammenarbeit im Vertri...
Eine Vorgehensweise zur strategischen Technologieentwicklungsplanung
für Forschungseinrichtungen
Eine Vorgehensweise zur systematischen Modellierung webbasierter
Anwendungen (IPA-IAO Forschung und Praxis; 410) ...
Einsatzszenarien für Multicore-Technologie
Empirisch gestützte Vorgehensweise zur Ermittlung von
Interventionsansätzen in zentralen und zukunftsfähigen Wissensf...
Engineering multimedialer Online- Services für den Maschinenbau
(IPA-IAO-Forschung und Praxis; 415) Zugl.: Stuttgar...
Entwicklung einer gestaltelementorientierten Produktbeschreibung
zur konstruktionsbegleitenden Programmierung vo...
Entwicklung einer asynchronen Kommunikationsunterstützung für
multidisziplinäre Teams. (IPA-IAO Forschung und P...
Entwicklung einer Planungssystematik zur Gestaltung der
räumlich-organisatorischen Büroumwelt. (IPA-IAO Forschu...
Entwicklung einer software- unterstützten Methode für die
statistische Prozesssteuerung beim Produktionsanlauf. (...
Entwicklung einer Systematik zur rechnergestützten Gestaltung von
Entgeltsystemen in der Produktion. (IPA-IAO Fors...
Entwicklung eines Customer-Self-Service im Technischen Kundendienst
des Maschinenbaus. (IPA-IAO Forschung und Prax...
Entwicklung eines datenbankgestützten Systems zum Management
verteilter Werkstoffinformationen. (IPA-IAO Forschun...
Entwicklung eines hybriden Modelliersystems zur immersiven
konzeptionellen Formgestaltung. (IPA-IAO Forschung und P...
Entwicklung eines Indikatorensystems für gesundheitsgerechte Arbeit
auf Grundlage eines biokybernetischen Ansatzes ...
Entwicklung eines kabellosen Eingabesystems für immersive
Umgebungen (IPA-IAO Forschung und Praxis; 372). Zugl.: St...
Entwicklung eines Systems zur immersiven Arbeitssystemgestaltung mit
CAD-Schnittstelle (IPA-IAO-Forschung und Praxis; 4...
Entwicklung von verhaltensbasierten Verfahren zur Erkennung von
Fahrerintention für die Prädiktion von Fahrmanövern
Entwurfsmusterbasierter Ansatz für adaptive Benutzungsschnittstellen
zur Überwindung von Nutzungsbarrieren
Fahrerzustandsadaptive Assistenzfunktionen
Feasibility of standardized global workplace models
Funktionenbasierte Vorgehensweise zur Ideenfindung für hybride
Produkte in den frühen Phasen der Produktentwicklung
Gestaltung einer Innovationsprozess-orientierten Arbeitsumgebung für
die industrielle Forschung
Identitätsmanagement in modernen Wertschöpfungsketten
Integration der Six Sigma Methodik in ein reifes Vorgehensmodell zur
Konfiguration eines Lean Production Systems
Kompetenzorientiertes Management unternehmensübergreifender
Innovationsprojekte (IPA-IAO Forschung und Praxis; 496) Z...
Konfigurierbares Vorgehensmodell für die exportorientierte
Entwicklung von technischen Dienstleistungen
Konsequenzen dezentraler Fertigungsbereiche für PPS-Funktionen:
dargestellt an Beispielen aus der Automobilindust...
Konzept einer BIM-basierten smarten Bauablaufplanung unter
Berücksichtigung von Lean-Prozessstrategien
Konzept eines wandlungsfähigen und modularen Produktionssystems für
Franchising-Modelle
Konzeption und Entwicklung eines synchronen Kommunikationssystems für
die verteilte Produktentwicklung (IPA-IAO-Forsch...
Laufzeit-Modellierung objektorientierter interaktiver Prozesse in der
Produktion (IPA-IAO Forschung und Praxis; 477) Z...
Market overview of tools for multicore software development
Marktstudie 2015 Multidomänen-Stammdatenmanagementsysteme
Marktstudie Cloud-Lösungen für das Handwerk
Marktstudie Digitale Langzeitarchivierung
Marktstudie Enterprise Search 2013
Marktübersicht Real-Time Monitoring Software
Mediale Inszenierung virtueller Teamarbeit. Zugl. Hohenheim
Universität Dissertation 2002
Methode zur agilen Geschäftsmodell-Innovation
Methode zur Analyse des Besprechungsgeschehens und zur Konzeption
optimierter, räumlich-technischer Infrastrukturen fü...
Methode zur Gestaltung wissensintensiver Kooperationen am Beispiel
der Produktentwicklung. (IPA-IAO Forschung und P...
Methode zur patentbasierten Identifikation von
Technologieentwicklungspotenzialen
Methode zur strategischen Dimensionierung der Personalflexibilität in
der Produktion
Methode zur Systematisierung von Teilprozessen in der
Produktentwicklung beim Einsatz von CAx-Technologien (IPA-IAO-For...
Methoden und Werkzeuge zur softwareergonomischen Entwicklung von
Informationssystemen. (IPA-IAO Forschung und Prax...
Methodik zur Entwicklung von Geschäftsmodellideen für die
Diversifikation technologieorientierter, produzierender Unte...
Mobile qualifizierte elektronische Signaturen
Modellbasierte Architektur zur Überwachung und Anpassung verteilter
Geschäftsprozesse
Modellbasierter Testprozess der akustischen
Mensch-Maschine-Schnittstelle eines Infotainmentsystems im
Kraftfahrzeug
Open Source Software
Organisatorische Implementierung von Informationssystemen an
Bankarbeitsplätzen
Plattform zur durchgängigen Unterstützung des Engineerings von
Dienstleistungen (IPA-IAO Forschung und Praxis ; ...
Plattformen und Anwendungen für ortsbezogene mobile Dienste
PROMPT
Referenzmodell für ein Produktdaten Clearing Center - am Beispiel
eines Informationsmodells für die Elektrowirts...
Referenzmodell für Technische Dokumentation. (IPA-IAO Forschung und
Praxis; 304). Zugl.: Stuttgart, Univ., Dissert...
Referenzmodell zur Automatisierung zwischenbetrieblicher
Beschaffungsprozesse. (IPA-IAO Forschung und Praxis ; 369)...
Referenzmodell zur integrierten Kommunikationsunterstützung von
kooperierenden, örtlich verteilten Akteuren (IP...
Referenzmodell zur zielgruppenspezifischen Entwicklung einer
webbasierten Informationsplattform für den technischen Ver...
Referenzmodelle für integrierte Lernumgebungen. (IPA-IAO Forschung
und Praxis; 314). Zugl.: Stuttgart, Univ., Diss...
Reifegradmodell zur digitalen Kundeninteraktion im Internet
Selbstgesteuertes Lernen in Kleinbetrieben. (IPA-IAO Forschung und
Praxis; 306). Zugl.: Stuttgart, Univ., Dissertat...
Semantische Suchsysteme für das Internet
ServScore - Verfahren zur Bewertung der Innovationsfähigkeit für
produktbegleitende Dienstleistungen im Maschinenbau ...
Social Software-Supported Technology Monitoring for Custom-Built
Products (IPA-IAO Forschung und Praxis; 494) Zugl.: S...
Software Management Forum
Software Management und Corporate Computing: CSCW - der Weg in die
Zukunft
Software-Technologien in der Praxis: Objektorientierung,
Wiederverwendung, Componentware, verteilte Software-Archi...
Software-Technologien in der Praxis: PROMPT; Organisationsgestaltung
und Methoden für menschengerechte Software-E...
Softwaretechnologien für die Multicore Zukunft
Stammdatenmanagementsysteme 2009
Stoffstromorientierte Gestaltung und informationstechnische
Unterstützung der Arbeitsplanung mit dem Ziel einer ...
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2009 : Cloud Computing
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2009 : Serviceorientierte
Architekturen
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2009 : Stammdatenmanagement
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2010 : Grid und Cloud Computing
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2011 : Business Process Management
und Serviceorientierte Architekturen
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2011 : Cloud Computing und
Software-as-a-Service
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2011 : Stammdatenmanagement
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2012 : Geschäftsprozesse in der
Cloud
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2012 : Stammdatenmanagement
Stuttgarter Softwaretechnik Forum 2013 : Stammdatenmanagement
Systematik zur Gestaltung und Optimierung von
wissensintensiven, kooperativen Problemlösungsprozessen in der
Produkt...
Teamorientiertes Kommunikationssystem für Rapid Product
Development (IPA-IAO Forschung und Praxis; 360). Zugl.: Stu...
Technologiestrategien in wachsenden und schnell wachsenden
Unternehmen (IPA-IAO Forschung und Praxis ; 406) Zugl.: ...
Verfahren zur Bestimmung kundennutzenrelevanter Attribute bei
komplexen Produkten
Verfahren zur Einführung eines internetbasierten Content Management
für Qualitätsregelkreise in der Produktion ...
Verfahren zur Optimierung des Technologietransfers in der
anwendungsorientierten Forschung
Verfahrensgeführte Entscheidungsunterstützung für eine
wirtschaftliche Einführung von IT-Technologien in der Biotech...
Vergleichende Validierung von Planungsalgorithmen für die
kurzfristige Fertigungssteuerung. (IPA-IAO Forschung un...
Vertrauenswürdige Identitäten für die Cloud
Vorgehensmodell zur Steuerung komplexer dynamischer Geschäftsprozesse
am Beispiel von Dienstleistungsprozessen
Vorgehensweise für die Multicore-Softwareentwicklung
Webbasierte Open Source-Kollaborationsplattformen
Wissen wer wo wohnen will
Wissensarbeit mit Social Media
Wissensmanagement in verteilten Organisationen. Zugl. Hohenheim
Universität Dissertation 2002.


« Zurück
Lesezeichen setzen bei:
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr